Drei Männer kaufen eine Flasche Wein

Im unterdessen geschlossenen RAUM.net Forum hatte ich am 19. Februar 2004 einmal ein Matherätsel gestellt, welches so geht:

Drei Männer kaufen eine Flasche Wein zu 30 €. Jeder zahlt 10 €. Nachdem sie die Weinhandlung verlassen haben, merkt der Händler, dass er einen falschen Preis kassiert hat. Die Weinflasche sollte nämlich nur 25 € kosten. Er gibt seinem Lehrjungen 5 € und beauftragt ihn, den Männern diese 5 € auszuhändigen. Der Lehrjunge nimmt es mit der Ehrlichkeit nicht so genau und sagt sich, dass er 5 € sowieso nicht auf 3 Personen aufteilen kann, steckt sich 2 € in die eigene Tasche und händigt jedem der Männer 1 € aus. Mithin hat jeder der Männer 9 € für den Wein bezahlt. Indes: 3 mal 9 € macht 27 €. Zählt man die 2 € hinzu, die der Lehrjunge hat, ergibt das 29 €, nicht 30 €. Wo ist der fehlende Euro geblieben?


Verblüffend, nicht? Die Auflösung ist aber eigentlich ganz simpel, wer es wissen will, markiere den folgenden Absatz mit der Maus:
Die Fragestellung lockt einen auf die falsche Fährte: Man muss die zwei Euro des Lehrjungen abziehen, nicht hinzuzählen. Dann ergibt sich 3*9=27 € minus 2 € = 25 €. Und so viel hat der Weinhändler ja auch letztendlich erhalten.

Richtig überzeugend fand ich aber die Antwort, die ein mir unbekannter Andi mehr als zwei Jahre später (!) am 26. Mai 2006 beisteuerte:

Also man kann das mit dem Dazuzählen getrost lassen, weil …
… am Tag drauf ein junges Paar gekommen ist und ebenso eine Flasche Wein für 30 € gekauft hat – also jeder Partner 15 €. Wie tags zuvor ist die Sache mit den 5 € Vergünstigung bemerkt worden. Wiederum musste der Lehrling los. Er hat sich auf dem Weg zum Paar gedacht, dass er gar nicht 5 € an 2 Leute ohne Rest aufteilen kann. Also hat er sich 3 € eingesteckt und den Rest von 2 € verteilt.
Man rechne: Jeder Partner hat einen Euro weniger bezahlt, also 14 €. Mal zwei ergibt das 28 €. Zählt man jetzt noch die 3 € hinzu, die sich der Lehrling eingesteckt hatt, so ergibt sich 31 € – voilà! Hier ist der Euro wieder, der am Vortag verschwunden war … 😉

 

Kommentar verfassen