Display-Echos

display_echos.jpgNeulich klingelte das Telefon, ich nahm ab und vernahm eine weibliche Stimme:
Sie: „Ja, hier Xxxxxx, ich habe Ihre Nummer auf meinem Display gesehen und wollte mich nun zurückmelden, Sie hatten angerufen?“
Ich: „Ich? Nein …“
Sie: „Nun, 0221-xxxxxxx ist doch Ihre Nummer, oder?“


Das bejahte ich und nannte auch meinen Namen, und mir fiel jetzt auch wieder ein, dass ich am Tag davor auf meiner Liste der verpassten Anrufe eine unbekannte Nummer gesichtet und zurückgerufen hatte – es war die, erinnerte ich mich jetzt, die ich auch gerade auf dem Display sah. Ich hatte nur irgendeinen albernen Die-stolzen-Eltern-finden-es-süß-wenn-das-Kind-da-was-draufspricht-Anrufbeantworter am Ohr gehabt, was mir die Lust ausgetrieben hatte, eine Nachricht zu hinterlassen. Das ließ sich aber ja jetzt doch schnell klären, dachte ich, worauf sich folgender Telefondialog entspann:
Ich: „Ja … aber Sie hatten angerufen.“
Sie: „…. das weiß ich auch!!“
Ich: „Ich meine, Sie hatten mich gestern oder vorgestern angerufen.“
Sie: „Habe ich nicht!“
Ich: „Dann haben Sie sich vielleicht verwählt ….“
Sie: „Nein! Ich sagte doch, Ihre Nummer war auf meinem Display und ich musste also nur diese Rückruftaste ….“
Ich: „Nein, ich meine beim ersten Anruf.“
Sie: „Welcher erste Anruf?!“
Ich: „Na bevor ich zurückgerufen habe.“
Sie: „Aber ICH hab doch angerufen!“
Es konnte so nicht weitergehen.
Ich: „Also. Sie wollten irgendjemanden anrufen, ich weiß nicht wen, ist ja auch egal, geht mich ja nichts an, dann haben Sie die Nummer gewählt und irgendwie war da ein Zahlendreher drin, naja und – schwupp! – hatten Sie meine Nummer gewählt und einen fremden Anrufbeantworter drangehabt und dann aufgelegt und vielleicht waren das ja auch gar nicht Sie sondern Ihr Mann oder Ihr Kind und dann habe ich irgendwann zurückgerufen und so …“ – ich war auf der Zielgeraden und wollte die Sache jetzt plötzlich kurz machen – „… kam ich auf Ihr Display.“
Der Bann war gebrochen und der Schluss entsprechend einsilbig, ein erschöpfter Abgesang:
Sie: „Äh – ach so?“
Ich: „Ja.“
Sie: „Na dann ….“
Ich: „Tja …“
Sie: „Ihnen noch einen schönen Tag.“
Ich: „Ja, Ihnen auch. Auf Wiederhören.“ (<-- ich weiß, etwas deplatziert) Sie: „Ja …. äh …. Wiederhören.“
*klick*
*klick*
In Ermangelung eines treffenderen Ausdrucks nenne ich so etwas Display-Echos. Nun gut, ich hab den Dialog noch ein wenig ausgeschmückt. Aber im Kern lief es so ab.

Kommentar verfassen