Wikipedia – die freie Enzyklopädie

Wikipedia - die freie Enzyklopädie

Bereits seit Januar 2001 besteht Wikipedia, eine Online-Enyklopädie, bei der sich jeder Surfer mit eigenen Stichwortbeiträgen beteiligen kann. Wikipedia setzt auf „Wiki“ (hawaiianisch: schnell) auf, einem offenen Autorensystem. Zum Wiki gehört, dass Hyperlinks nicht einfach auf eine Web-Seite verweisen, sondern auf ein Thema, einen Topic. Klicken auf einen Hyperlink führt zu einer Seite mit Informationen zu dem entsprechenden Thema. Die Seiten eines Wiki bilden ein inhaltliches Netz.

Inzwischen finden sich im deutschsprachigen Bereich von Wikipedia mehr als 31.500 Einträge von „Äakus“ bis „Zürichsee“. Dadurch, dass sämtliche Stichwörter auf mannigfaltigste Weise miteinander verlinkt sind, bilden die Einträge ein äußerst komplexes Wissensnetz. Von „Äakus“ (der Sohn von Zeus) kann man beispielsweise über „Mythologie“ direkt zum „Cthulhu-Mythos“ von H. P. Lovecraft reisen. Ein ambitioniertes Projekt mit hohem Nutzwert.

http://de.wikipedia.org

Kommentar verfassen