Bundesverband Sargindustrie e.V.

Bundesverband Sargindustrie e.V.

Die ersten Särge aus der Jungsteinzeit waren eher schlichter Natur: Ein Baumstamm wurde gespalten und mit Tierfellen ausgelegt. Glaubt man dem Bundesverband Sargindustrie e.V. (BVSI), geht der Trend heute zum individuell zugeschnittenen Designersarg. Auf der angemessen würdig gestalteten Homepage des Interessenverbandes sind denn auch gleich einige besonders ausgefallene Unikate zu besichtigen, etwa ein windschnittiges Modell von Luigi Colani, welches sich sicher auch sehr gut als Skibehälter auf einem Autodach machen würde.

Ein Problem der Avantgardisten unter den Sarggestaltern scheint allerdings die schwierige Erreichbarkeit der Zielgruppe zu sein: Die potenziellen Kunden sind zumeist schon tot, wobei sich gerade die Jüngeren in der Regel zu Lebzeiten nicht ausreichend Gedanken über die gewünschte Sargform gemacht haben. Und so greift die liebe Verwandtschaft, um den Verblichenen nicht post mortem zu brüskieren, dann doch immer wieder zum Traditionsmodell „Eiche Vollholz, sechs Griffe“. Wie auch immer: Auf der gelungenen Homepage des BVSI erfährt man einiges Interessantes zu Historie und Trends der Sarg-Anfertigung.

http://www.sargwelten.de

Kommentar verfassen