FM Einheit: Prometheus – Lear

FM Einheit: Prometheus - LearWie dissonant hätten Sie es denn gerne? So ziemlich neben allen Harmonielehren liegend geht das 93er Solo-Werk von FM Einheit zur Sache; über Raunen, Schaben und verhaltenem Gelärme („Intro“) nähert man sich sample-intensiv den einzelnen Bühnengestalten und Episoden der gleichnamigen Inszenierungen von Heiner Müller und Edward Bond. Gar schaurig etwa das Geklapper und Sirenengeheul um „Hephaistos“, schräg „Der Chor“ mit seiner Legendary-Pink-Dots-Orgel und den Marlene-Dietrich(?)-Samples, anrührend die „Hosanna“-Chöre bei Lear und schon allein vom Titel gut das letzte Stück („Schweine zerreißen“). Zwischendurch musiziert es auch mal, quasi zur Entspannung, einfach klassisch vor sich hin.

Ach ja, zur Gedächtnisauffrischung: „Prometheus“ knetet Menschen aus Lehm, entführt Zeus das Feuer, fliegt aus dem Hades raus und wird an einen Felsen geschmiedet, wo ein Adler seine immer nachwachsende Leber frißt, während der Shakespear’sche König „Lear“ reichlich viel Ärger mit seinen Töchtern hat, sich lange im Wald herumtreibt und am Schluss erschossen wird, wobei alle heftige Gefühle fühlen müssen.

FM Einheit: Prometheus – Lear
CD, 1993, FM 451 Indigo

Kommentar verfassen